Kategorie:Deutsch-französischer Krieg 1870/1871

Aus Keili-Online
Version vom 24. Juli 2012, 17:46 Uhr von Rfreytag (Diskussion | Beiträge) (Der deutsch-französische Krieg 1870/1871)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bereiche

Keine Seiten oder Unterkategorien


Deutsch-französischer Krieg 1870/1871 Bilder


Der deutsch-französische Krieg 1870/1871

1871-1918 German-Empire.gif
1866 Blut und Eisen-Entscheidung Königgrätz.jpg
1866 Blut-und-Eisen-Krieg gegen Österreich.jpg

1870 begann der Krieg mit dem Angriff der Franzosen unter Napoleon III. Bismarck war dabei, das Deutsche Reich, mit Blut und Eisen zu schmieden.
Die Bilder, die zu sehen sind, stammen von Josef Weiser aus Krumhermersdorf. Danke!


In einer nationalen Welle der Begeisterung machten die Deutschen unter Führung Preußens mobil.
Auch Bayern machte mit...In Nordfrankreich siegten die deutschen Truppen in etlichen Schlachten, Gefechten und Scharmützeln.
Bei Sedan schließlich wurden die Franzosen entscheidend geschlagen. Kaiser Napoleon III. geriet in Gefangenschaft.
Der Sedantag wurde in ganz Deutschland ein Feiertag. In Versailles wurde nun die Proklamation Wilhelms I. zum deutschen Kaiser vorgenommen und
die deutsche Einheit vollendet. Die Monarchie dauerte von 1871-1918, als Kaiser Wilhelm II. abdanken musste und
Deutschland nach dem 9.11.1918 eine Republik wurde. Frankreich wurde 1871 gedemütigt, indem Elsaß-Lothringen zum Deutschen Reich kam und
die Franzosen eine Kriegsentschädigung von 5 Milliarden Goldfranc aufbringen mussten.
In letzter Konsequenz nahmen die Franzosen 1918 an Deutschland dann die Rache vor und zwangen unseren Vertretern den Schandfrieden von Versailles 1919 auf.
Vielen Dank für Ihr Interesse! Thomas Keilhack am 17.5.2011

Kaiserproklamation 1871

ScanImage004.jpg

Kriegerdenkmal

Kaiserproklamation zu Versailles 18.1.1871

Kaiser Wilhelm I. wurde der erste Monarch des zweiten Reiches. Alles geschah im geschichtsträchtigen Spiegelsaal des Schlosses in Versailles. Der Mann regierte bis 1888 und unter ihm erlangte Deutschland seine ersten Kolonien und die ersten Zweige der Sozialversicherung.
Mit Bismarck als Reichskanzler hatte er einen genialen Staatsmann, der ein Bündnissystem schuf, das das Reich nach außen hin absicherte. Nachfolger Wilhelms I. wurde Friedrich III., der nur 100 Tage als Kaiser agierte und das 1888. Im gleichen Jahr betrat Wilhelm II. die Bühne.
Unter ihm schlitterte Deutschland in den ersten Weltkrieg und am 9.11.1918 musste der letzte deutsche Kaiser im Zuge der Revolution abdanken, Deutschland wurde Republik und litt unter den Folgen des verlorenen Weltkrieges.

Galerie

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.